heilpraktikerausbildung hamburg
heilpraktikerausbildung hamburg

heilpraktikerausbildung hamburg

6 Tipps für die Suche nach der richtigen Heilpraktikerausbildung in Hamburg

Eine passende heilpraktikerschule hamburg zu finden in der man seine Ausbildung zum Heilpraktiker absolvieren kann, ist eine wirkliche Herausforderung. Es gibt dutzende von unterschiedlichen Schulen und eine Reihe von wichtigen Punkten welche man bei der Auswahl unbedingt beachten sollte. Wer bildet wirklich praxisnah aus? Welcher Unterricht ist effektiv? Welche Kosten kommen auf mich zu? Und dies sind nur einige der Fragen, die Dir vielleicht gerade durch den Kopf gehen. Um die Auswahl zu erleichtern haben wir Dir hier einmal 6 der wichtigsten Punkte zu Deiner Heilpraktiker Ausbildung in Hamburg zusammengefasst:

1. Bestehe auf einen kostenlosen und unverbindlichen Probeunterricht Damit kannst Du die Schule und den Lehrer kennen lernen. Ein kostenloser Probeunterricht ist unerlässlich bevor Du irgendeine Form von Vertrag unterschreibst!

2. Ist der Ausbilder auch tatsächlich Heilpraktiker? Oftmals findet man nur Dozenten ohne eigene Praxiserfahrung vor. Das ist natürlich unbefriedigend, zumal eine langjährige Erfahrung als Heilpraktiker / in durch nichts zu ersetzen ist. Also unbedingt nachfragen wer hier unterrichtet!

3. Findet der Unterricht auch in einer Praxis statt? Dies ist sehr empfehlenswert, da hier gleich alle Geräte, Materialien und Medikamente schon vorrätig sind. So können schnell auch einmal praktische Übungen und Tests durchführen.

Es ist ebenfalls ein Punkt der oft unterschätzt wird, doch schließlich willst Du ja auch einmal in einer Praxis arbeiten und nicht nur Dein theoretisches Wissen zum Besten geben.

4. Wie groß sind die einzelnen Gruppen? Es hat sich immer wieder bestätigt, dass kleine Gruppen von 6 - max. 10 Personen die beste Lernerfahrung bieten.

Somit ist gewährleistet, dass für jeden Einzelnen auch genügend Zeit für eine individuelle Betreuung bleibt. Der Lernerfolg stellt sich so einfach schneller ein und das Studium ist somit effektiver.

5. Der Schwerpunkt der Ausbildung sollte unbedingt auf dem Bestehen der Prüfung und der tatsächlichen Praxistauglichkeit ausgerichtet sein Achte ganz besonders auf eine fundierte Grundausbildung zur Erlangung allgemeiner Kenntnisse und Fähigkeiten. Eine zu frühe Spezialisierung auf einzelne Teilbereiche birgt das Risiko, entweder die heilpraktiker ausbildung hamburg gar nicht erst zu bestehen, oder nach der Prüfung nur sehr eingeschränkt arbeiten zu können.

6. Ist der Preis der Ausbildung angemessen? Dieser muss nicht teuer sein. Wobei teuer natürlich ein relativer Begriff ist, aber Preise von bis zu 300€ im Monat für eine 3 jährige berufsbegleitende Ausbildung halten wir für absolut überzogen und sind in der Regel das Geld nicht wert. Fachlich fundierte und praxisnahe Ausbildungen sind auch schon für weit weniger Geld zu haben.

So sollten die Preise mit Prüfung max. 200€ im Monat für eine berufsbegleitende Normalausbildung von 3 Jahren nicht berschreiten. In der Monatsgebühr sollten ebenfalls bereits alle Unterrichtsmaterialien enthalten sein. Achte hierbei besonders auch auf "versteckte" Kosten und erkundige Dich am besten schon vorab was wann etwas kosten wird.

Zusammenfassung Es bleibt festzuhalten dass es eine Menge Dinge gibt auf die Du bei Deiner Auswahl zur richtigen Heilpraktikerschule in Hamburg (und natürlich auch überall sonst) achten solltest. Es empfiehlt sich eine Liste mit allen Fragen zu erstellen. Lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig. Denn schließlich ist die Entscheidung eine in der Regel 1 bis 3 jährige Ausbildung zum/zur HeilpraktikerIn zu absolvieren ein großer Schritt. Mit den vorab genannten Tipps bist Du aber bestens gerüstet und wirst die richtige Schule für Dich schon finden. Schau doch einmal bei der Heilpraktikerausbildung Hamburg vorbei. Wir freuen uns von Dir zu hören.

Schauen Sie sich diese Website für weitere Informationen im Zusammenhang mit heilpraktikerausbildung hamburg.